• Vorschau auf Artikel: Die Entstehung des EPD’s

    Diese Woche wurde die Verordnung zum Bundesgesetz elektronisches Patientendossier (EPD) vom Bundesrat verabschiedet. Am 15. April 2017 tritt diese in…

  • HL7 – wie medizinische Daten ausgetauscht werden (1/3)

    Schonmal von HL7 gehört? Was ist damit überhaupt gemeint? Im ersten Teil der dreiteiligen Serie beschäftigen wir uns mit dem…

  • Ausblick 2017

    Spannende Beiträge werden uns auf medinf.ch auch im 2017 erwarten. Von eHealth bis hin zur Berichterstattung an der conhIT.

  • Was zur Hecke ist der/die/das ANQ?

    ANQ steht für Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken. Kein Plan woher das ‚A‘ kommt, für Anregungen bin ich…

  • CIRS – Anwendung und Umsetzung im Gesundheitswesen

    Auch in der Medizin geschehen Fehler, die eigentlich verhindert hätten werden können. CIRS sind eine Möglichkeit dagegen vorzugehen.

  • ® UNC Gillings School

    mHealth – im Wandel der digitalen Zeit

    mHealth – auch mobile Health, ist dasjenige Schlagwort in der medizinischen und digitalen Welt. Bereits heute zählt der App Store über 97’000 Applikationen – Tendenz steigend. Klare Vorschriften und Richtlinien gibt es bis heute noch nicht. Der Bericht von eHealth Suisse soll dabei erste Massstäbe setzen und dazu dienen Entwickeler besser zu informieren.

  • Big Data im Gesundheitswesen – Chancen und Gefahren

    Big Data im Gesundheitswesen. Mythos oder Realität? Ein kurzer Artikel über die Chancen und Gefahren für das Gesundheitswesen.

  • TEST

    SNOMED CT – Eine Sprache mit Zukunft!

    Das Austauschen klinischer Daten wird in der Medizin seit der Einführung technologischer Geräten wie Computer und Tablets nach und nach erweitert. Mit dem ja zum elektronischen Patientendossier (ePD) geht es in eine neue Runde.[1] Die medizinischen Dokumente können neu bei einem zukünftigen ePD auch eine klar vorgegeben Struktur vorweisen, damit die Informationen nicht nur Menschen lesbar sondern auch von Maschinen und IT-Systemen verarbeitet werden können. Man spricht hier auch von Maschine-Maschine-Kommunikation.[2] Dies erfordert neue innovative Lösungen – eine davon ist SNOMED CT.

  • Praktikum als Medizininformatiker

    Das Kantonsspital Graubünden (KSGR) gehört im Raum Südostschweiz zu den wichtigsten Gesundheitsversorgungen und zählt mit seinen über 1’500 Angestellten zum grössten Arbeitgeber im Kanton. Während vier Wochen absolvierte ich diesen Sommer mein erstes Praktikum auf der ICT-Abteilung des Kantonsspitals. Dabei konnte ich mein erlangtes schulisches Wissen aus den vergangenen Semestern zum ersten Mal in der Praxis anwenden.